In einem Guss betoniert

   

Projektdaten

Projekt

Ortsumfahrung Süßen


Zeitraum2013

Ort Süßen

ZweckOrtsumfahrung Süßen soll den Ortskern vom Durchgangsverkehr entlasten. Aus diesem Grund musste eine Überführung erstellt werden.

Schalsysteme
  • NOEtop Wandschalung von 5,30 x 2,65 m


BesonderheitenUm die Rahmenwirkung der Brücke zu gewährleisten, musste das gesamte Bauwerk in einem Guss betoniert werden. Dies stellte die Verantwortlichen gleich vor mehrere Herausforderungen: Da das Volumen der Widerlager recht groß ist, bestand die Gefahr, dass die Hydratationswärme Temperaturen von 45 °C und mehr erreicht. Dies hätte zu Rissen im Beton führen können. Zudem beschreibt die Brücke einen leichten Bogen, was dazu führte, dass die Mitarbeiter des Bauunternehmens „bergauf“ betonieren mussten. Hinzu kommt, dass die Brücke nicht symmetrisch ist, d. h. ein Widerlager ist höher als das andere, was die Betonierarbeiten zusätzlich erschwerte.

Ausführendes BauunternehmenAndreas Stark GmbH & Co. KG, Aalen

Giuseppe Maniscalco, der Polier des Bauunternehmens, sagt hierzu: "Die NOEtop erleichterte uns die Arbeit ungemein – das war ein entscheidender Aspekt warum wir uns für NOE entschieden haben. Ein anderer war, dass auf die Mitarbeiter Verlass ist. Wenn man etwas braucht, ist schnell ein kompetenter Ansprechpartner mit einer Lösung zur Stelle“.