Die Klima-Schalung

 

Projektdaten

Projekt Klimahaus 8° Ost, Bremerhaven

Zeitraum 2009

Schalsysteme
  • NOEalu L 1.350 m²
  • 15 mm starken NOEform Schalbelag
  • H 20 Unterzug-Bodenschalung ca. 860 m²
  • NOE BKS-Stützen
  • NOE Vario 2000 78 m² mit einer Höhe von 3,50 m und rd. 7,0 m
  • NOE H 20- Deckenschalung ca. 4.400 m²
  • NOEtop 2.800 m²
  • NOE ST 200 und ADS Stützen
  • Mit rd. 2.800 m² Rahmenschalung, aufgeteilt auf 1.200 m²  Schalung für Innenwände, die restlichen 1.600 m² für die Treppenhäuser/Aufzugschächte, wurden die Wände zum Teil bis auf Höhen von rd. 7,0 Meter geschalt
Besonderheiten Das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost, eine der größten Baustellen im Norden der Republik, wird in Sachen Klimaschutz nicht nur im späteren Betrieb wegweisend sein, sondern bereits in der Bauphase. Das bietende Gebäude soll streng nach ökologischen und Klima schonenden Anforderungen errichtet werden. Aus diesem Grund sollten keine seltenen Tropenhölzer verbaut werden, Recyclingstoffe zum Einsatz kommen und nur mit umweltzertifizierten Materialien gearbeitet werden.

Projektidee Petri & Tiemann GmbH

Betreiber Klimahaus Betriebsgesellschaft mbH

Projektträger BEAN Bremerhavener Entwicklungsgesellschaft Alter/Neuer Hafen mbH & Co.KG

Architekt Klumpp Architekten

Gesamtprojektsteuerung STÄWOG städtische Wohnungsgesellschaft Bremerhaven mbH

Ausführendes Bauunternehmen D & B Baugruppe, Hoch- und Industriebau, NL Rhein-Ruhr, 45470 Mühlheim

mehr Infohttps://www.klimahaus-bremerhaven.de/ueber-uns/das-klimahaus/architektur.html


"Bei einer Baustelle dieser Größenordnung und relativ wenig Lagerfläche muss man sich auf leistungsfähige Partner verlassen können. Wenn die Schalung gebraucht wird, muss sie da sein. Das hat beim Klimahaus prima geklappt“. Bauleiter dipl-Ing. H. Gotthart und Polier Manfred Knoblauch von D & B